Home » Das Schreiben » Hilft ein Dutt Maker wirklich?

Hilft ein Dutt Maker wirklich?

Wir befinden uns mitten im Sommer und mit langen Haaren kann es ziemlich nervig werden. Die Sonne knallt uns auf den Kopf und unter den Haaren wird es sehr warm. Mit dem Everybun Dutt Maker könnt Ihr im Sommer den perfekten Dutt machen und umgeht das Problem mit den langen Haaren.
Falls Sie lange Haare haben und dieses Problem kennen, könnte Ihnen dieser Beitrag zum Dutt Maker sehr behilflich sein.

Die Definition eines Duttes

Bei einem Dutt werden die Haarlängen gezwirbelt, geflochten oder gewunden und zu einem Knoten hochgesteckt. Dieser Dutt sitzt meistens mittig am Hinterkopf.

Ein Haarknoten (regional auch Gogsch oder Punz, in der Schwalm Schnatz, in der Schweiz auch Huppi oder Püürzi, besonders in Österreich auch Knödel[1]) oder Dutt ist eine auf dem Scheitel oder auf dem Hinterkopf, selten auch in Stirnnähe, zu einem Knoten geflochtene, gezwirbelte oder gewundene[2] Frisur des Kopfhaars. Meyers Konversationslexikon von 1905 beschreibt den Haarknoten, auch (frz.) Chignon genannt, als „das in einen beutelähnlichen Wulst hinaufgeschlagene und am Hinterkopf mit einem Kamm befestigte Haar“.[3] Haarknoten an beiden Kopfseiten, die aus Zöpfen oder Haarsträngen gewickelt sind, nennt man (Ohr-)Schnecken.

-Wikipedia

Wie ist ein Dutt Maker aufgebaut?

Der Everybun Dutt Maker ist ein praktisches Gadget, um sich einen Dutt zu machen. Er besteht aus zwei biegsamen Metallstreifen, die mit hochwertigem Stoff bezogen sind. Ihn gibt es in vielen verschiedenen Farben, damit er zu jeder Haarfarbe beliebig passt.

Hilft der Dutt Maker beim Dutt machen?

Jede Frau kennt das Problem, schnell noch einen Dutt auf die Schnelle machen und „schwups“ ist schon ein Hüppel in den Haaren. Danach muss man das Ganze wieder von vorne machen, bis er einigermaßen passt. Dabei hilft er enorm, er erleichtert es den Dutt zu machen und ist dabei auch noch schneller als regulär.
Viele Dutt Produkte kratzen und rutschen immer wieder herunter, dies ist bei dem Tool von Everybun nicht der Fall. Dieser Dutt Maker ist sehr praktisch, da man ihn überall mit hinnehmen kann und dabei auch noch sehr viel Platz sparen kann. Egal ob im Urlaub, im Kulturbeutel oder in der Tasche für den Alltag, den Dutt Maker können Sie in jeder Situation überall mit hinnehmen.

Was brauche ich, um mir einen Dutt zu machen?

  • Einen Spiegel
  • Eine Bürste, um sich den Zopf zu machen
  • Ein Haargummi, um den Zopf zusammen zu machen
  • Abschließend benötigen Sie dann noch den Dutt Maker

Wie funktioniert es genau? Die Anleitung:

  1. Macht Euch einen Zopf (Achtet darauf, dass der Zopf so hoch gemacht werden muss, wie Ihr den Dutt haben möchtet)
  2. Klappet den Dutt Maker in der Mitte auf
  3. Legt den Dutt Maker um den Zopf
  4. Zieht ihn bis zu den Haarspitzen (Bei Stufen nur bis zur ersten Stufe)
  5. Dann wickelt Ihr Ihn nach oben auf
  6. Am Ende steckt Ihr beide Enden zusammen und zieht Eure Haare rundherum zusammen.